iLIMS passt sich an Ihre Bedürfnisse an und nicht umgekehrt. Die Skalierbarkeit und die Konfigurationsmöglichkeiten der Software ermöglichen Ihnen die individuelle Einrichtung des LIMS. Nachfolgend finden Sie eine Aufzählung an wesentlichen Funktionalitäten, die bereits vom Basismodul abgedeckt werden:

Mehrmandantenfähigkeit
Individualisierung
Prozessautomatisierung
Laborfunktionalität

Neben der Grundfunktionalität bietet iLIMS die Integration verschiedener Zusatzmodule an.

Designwerkzeuge
Workflowmanagement
Dokumentenmanagement
Individuelle Kenndatenauswertung
Chemikalienverwaltung
Prüfmittelverwaltung
Regelkarten
Ressourcenverwaltung

Die Ressourcenverwaltung ergänzt das iLIMS um betriebswirtschaftliche Funktionen. Mitarbeiter und Geräte können als Ressourcen verwaltet und Laboraufgaben zugeordnet werden. Wenn an den Aufgaben zusätzlich Zeiten erfasst werden, sind darüber hinaus verschiedene Controllingauswertungen verfügbar.

Mehrstufige Freigabe

Insbesondere in größeren Laboren reicht es nicht aus, wenn der Laborant Messwerte erfasst, diese anschließend nochmals prüft und sie für den Prüfbericht freigibt. Hier kann ergänzend eine mehrstufige Freigabe eingerichtet werden. Dabei wird jede Aktion mit einer Funktion verbunden, so dass beispielsweise der Laborleiter per ToDo oder Mail eine Nachricht bekommt, wenn ein Laborauftrag fertiggestellt wird.